Mittwoch, 20. Juni 2012

Frikadellen mit Petersilienreis und gebratenen Steinpilzen - Котлеты с рисом и грибами - Kotlety z ryzom i grzybami v smetanie


Frikadellen sind Frikadellen sind Frikadellen!? Auf die Würze kommt es an. Diese hier werden auf die traditionelle polnische Art mit Wacholder und Majoran abgeschmeckt. Der Clou sind die getrockneten Gänseblümchen. Wer kann da widerstehen? Eine Saure Sahne-Soße rundet den Geschmack ab. Der Hauptgang im EM-Auftakt-Menü.



Zutaten Frikadellen:
400 g Rinderhack
½ Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Scheiben Graubrot
etwas Milch
10 Wacholderbeeren
10 Pfefferkörner
½ EL Majoran
1 EL getrocknete Gänseblümchen
grobes Meersalz
Paniermehl
Rapsöl zum Braten

Zutaten Pilze und Reis:
2 Handvoll getrocknete Steinpilze oder Maronen
½ Zwiebel
2 EL Butter
Schuss Wein
200 g Saure Sahne
250 g Vollkornreis
1 EL Butter
2 EL gehackte glatte Petersilie
Salz

Zubereitung:
Die Pilze mit ¾ Liter kochendem Wasser überbrühen und ca. 30 Minuten stehen lassen.
Für die Frikadellen die Graubrot-Scheiben zerpflücken und in etwas warmer Milch einweichen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Den Wacholder mit dem Pfeffer in einer trockenen Pfanne rösten bis sie zu duften anfangen. Dann in einem Mörser zusammen mit dem Meersalz, den Gänseblümchen und dem Majoran zerstoßen. Das Brot ausdrücken und alle Zutaten gut mit dem Hackfleisch vermischen. Zum Durchziehen abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen.

Die Pilze abgießen und das Einweichwasser auffangen. Etwas eine Tasse voll abnehmen und den Rest in einem großen Topf aufkochen, salzen und den Reis zugeben. Den Reis in ca. 30 Minuten kochen.
Währenddessen die zweite Hälfte der Zwiebel klein schneiden und in 2 EL Butter glasig dünsten. Die Pilze bei Bedarf etwas zerkleinern und zu der Zwiebel geben. Kurz scharf anbraten und mit dem Wein ablöschen. Bei mittleren Hitze 10 Min weiter dünsten und immer wieder etwas von dem Einweichwasser zugeben.

Aus dem Hackfleisch flache Frikadellen formen und in Paniermehl wälzen. In einer tiefen Pfanne ausreichend Öl mittelstark erhitzen (aufsteigende Bläschen um den Holzlöffelstiel) und die Laibchen von jeder Seite ca. 5 Minuten anbraten. Spart nicht mit Fett! Die Frikadellen sollten zur Hälfte bedeckt sein, dann braten sie schnell und saugen sich nicht so voll.
In den noch heißen Reis 1 EL Butter und 2 EL gehackte Petersilie einrühren. Die Pilze mit der Sauren Sahne ablöschen und nicht mehr kochen, nach Geschmack salzen und pfeffern.

Kommentare:

  1. Das würd emir auch schmecken! :) aber wo krieg ich getrocknete Gänseblümchen her? ;)

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  2. Selber trocknen, liebe Alice. :)

    Soll ich Dir ein EL schicken?

    Lg
    Jinja

    AntwortenLöschen
  3. Sowas hab ich mir fast gedacht *grins* ;-) ich seh grad die kann man auch kaufen ;) in Heimtiershops *kicher* :)

    Danke für das Angebot, falls ich mal dringenden Bedarf habe, melde ich mich bei Dir ;)

    AntwortenLöschen
  4. http://www.kleintierbistro.de/gaensebluemchen-p-128-1.html :-) 1,45€ geht ja noch :)

    AntwortenLöschen
  5. Was es nich alles gibt. :)
    die würde ich nicht essen. bäh...
    Man trocknet lediglich die Köpfe ohne das Grün

    AntwortenLöschen
  6. nager und kaninchen... ich fühle löffel wachsen.

    AntwortenLöschen
  7. *lach* :) - aber ich hab hier so ne Blütenmischung, die geht bestimmt auch gut, muss ich mal probieren!

    AntwortenLöschen