Mittwoch, 27. Juni 2012

Botwinka - polnische Rote Bete-Grün-Suppe

Jaaaa, die frische Rote Bete ist reif! Die Botwinka steht auf meiner Nachkochliste seit Amika sie gepostet hat. Am Sonntag war es dann soweit.



Im Prinzip hab ich mich an das Rezept gehalten. Lediglich die Rindfleischbrühe wurde durch Hühnerbrühe ersetzt. Die Reste vom Hähnchen aus dem Hauptgericht wurden zu leckerlecker Grundlage für die Suppe. Liebe Leute, kauft Hähnchen am Stück. Euch, dem Bauer und der Umwelt zuliebe. Warum? Klickt z. B. hier und lest auch die Kommentare. Man schmeckt Bio und ebenfalls sehr wichtig: Ein glückliches Tier ist ein glückliches Tier!
So aber nun zum Rezept, das ich der Einfachheit halber hier hinein kopiere. Originalangaben, wo verändert,  wie immer in Klammern:


Zutaten:
 
1 Bund  junge rote Bete mit Blattgrün (ca. 500 g)
-> ich hatte lediglich das Blattgrün, da die Bete schon groß war
3 mittelgroße Kartoffeln
2 Karotten
1 Bund Dill
1,5 Liter kräftige Hühnerbrühe (original Rinderbrühe)  
2 EL Créme fraiche
1 EL Rotweinessig
Salz und Pfeffer
 
Die rote Bete gründlich waschen und samt Blättern und  Stielen klein schneiden. Die Kartoffeln und Möhren schälen und in Würfel schneiden. Die Kartoffeln, Möhren und rote Bete zusammen mit der Rinderbrühe aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln.
 
Den Dill fein schneiden. Ist das Gemüse gar, wird der Dill und Créme fraiche hinzugefügt. Nun die Suppe noch mit Salz, Pfeffer und 1 EL Rotweinessig abschmecken und servieren.


Danke Amika für das Rezept!

Keine Kommentare:

Kommentar posten