Mittwoch, 23. Mai 2012

Hurra! Hurra! Der Holunder ist da!

Hier ist er, der Erste, der lang Herbeigesehnte, der Duftende, der Leckere, der Unwiderstehliche: HOLUNDER!

Vor zwei Tagen gesammelt, mit Zitronen und dünnem Läuterzucker eingelegt


heute abgegossen und in Flaschen abgefüllt in den Kellerkühlschrank verfrachtet.


Zwei Stunden später hervor geholt und die erste Flasche mit Mineralwasser fast leer getrunken. Lecker!

Kommentare:

  1. Da würde ich mir jetzt gerne eine (oder zwei) Flaschen klauen ...

    Herrlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein problem.
      Herr jinja schleppt das leckere zeug tütenweise ins Haus. :)

      Löschen
  2. Hallo Jinja,
    über den ersten Holunder freue ich mich auch jedes Jahr. Der duft am Baum ist schon wundervoll.
    Ich wusste gar nicht, dass man den Sirup auch kalt zubereiten kann. Aber bei zwei Tagen ziehen lassen, kann ich mir schon vorstellen, dass es schmeckt (aber kosten wäre schon besser ;))
    Wie genau dosierst du denn deine Zutaten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache das meist pi mal daumen.
      Auf etwa 30-35 große Dolden kommen 4 Bio-Zitronen. 1 kg Zucker wird in knapp 2 Liter Wasser aufgekocht und über die Blüten gegeben. Ob warm oder kalt, mache ich von meinem Zeitdruck abhängig. Warm kann es leicht etwas bitter werden, wenn zu große Stängel dran sind.
      Zwei Tage warm stehen lassen, abseihen und je nach Geschmack 2-3 EL Zitronensäure hineingeben.
      Wir mögen's sauer, aber zum Verschenken gebe ich eher 2 gute Löffel rein.

      Lg

      Löschen